Suche
Erweiterte Suche »
Home Angebote Neues 2017

Unsere Inline-Shop-Geschichte

Sweet home California

Inline-Skating in Kalifornien1990, während eines Aufenthaltes in Kalifornien, lernte der passionierte Sportler Ralf Springer, Gründer der Sportbörse, die aufkommende Sportart "Inline-Skating" kennen. Nach einigen Testrunden am berühmten Venice Beach war er begeistert von dieser nicht neuen, (Rollschuhe gab es ja schon) allerdings neuartigen Art, sich auf Rollen fortzubewegen. Die Bewegungsfreiheit und Möglichkeiten waren einfach enorm.

 

Am Anfang war... die "SPORTBÖRSE - der andere Sportladen"

Ralf Springer vor der SportbörseZurück in Deutschland gründete er am 1.Mai 1992 in der Karlstrasse 60a in Villingen-Schwenningen ein Sportgeschäft names "Sportbörse - der andere Sportladen". Seine Idee war der Handel mit gebrauchten Sportartikeln. Eine, wie sich herausstellte, echte Marktlücke. Die Idee wurden von den sportbegeisterten Kunden gerne angenommen und auch erste Inline-Skates waren im Programm. Nach und nach wurde die Nachfrage nach Neuwaren immer grösser und so verlagerte die Sportbörse ihren Focus von gebrauchten Sportartikeln auf neue Waren. Unter anderem waren Inline-Skates der Renner schlechthin

 

Inline-Skating war Aggro...

Daniel Springer in der HalfpipeDen ersten echten Boom erlebte der noch recht junge Sport in den Jahren 1996 - 2000. Inline-Skating wurde eine Massenbewegung. Zu dieser Zeit gab es in Villingen-Schwenningen zwei Inline-Talente, welcher dieser Sportart zu weiterem Auftrieb, nicht nur in Deutschland, verhalfen:

Daniel Springer und Tobias Bucher. Die beiden waren Aggressive-Skater (Halfpipe, Street, Miniramp) und international erfolgreich: Deutsche Meister, Vize-Meister-Titel und internationale top-Platzierungen verhalfen den Beiden zu namhaften Sponsoren wie Rollerblade oder Roces Inline-Skates.

 

 

Auf heissen Rollen unterwegs...

Daniel Springer bei den Deutschen Halfpipe-Meisterschaften 1999 in M¸nchenDurch die nun enorme Popularität des Sport wurde ein 1996 Inline-Verein gegründet, der Hot Wheels Skate Club Schwenningen e.V., welcher seinen Schwerpunkt auf der Inline-Sparte "Aggro" ("Aggressive") hatte, um den jungen Leuten eine Plattform zu bieten. Der Verein wuchs schnell und die Sportbörse war natürlich Dreh- und Angelpunkt aller Inline-Aktivitäten. Auch hatte die Sportbörse etwas in Deutschland einzigartiges zu bieten. Im Ladengeschäft selbst stand eine Miniramp, die mit enormer Begeisterung genutzt wurde.

Evolution...

Der Hot Wheels Skate Club Schwenningen vor der SportbörseAls der Stunt, bzw Aggressive-Boom langsam abflaute fanden immer mehr Speedskater ihren Weg zum Hot-Wheels Skate Club und somit auch in die Sportbörse.
Gegen Ende des Jahres 2002 war der Hot Wheels Skate Club bereits ein reiner Speedskating-Verein.

Durch die Weiterentwicklung der Technik hatte die Sportbörse 1999 bereits eine Homepage und es bestand die Möglichkeit per Email aus dem, für damalige Verhältnisse, enormen Angebot an hochwertigem Skate-Equipment zu bestellen.

Je stärker der Inline-Sport in Richtung Speedskating wuchs, desto grösser wurde natürlich die Nachfrage nach Speedskating-Stuff. Auch im Internet. Aus diesem Grund beschloss Ralf Springer die Sparte "Inline" komplett auszulagern.

Speedskating-Shop.de ...

Speedskating-Shop Webseiten2003 entstand der Speedskating-Shop. Mit enormer Resonanz wurde das Angebot aufgenommen und die hochqualifizierte, fachliche Beratung geschätzt.
Mittlerweile ist der Speedskating-Shop die Anlaufstelle im Internet wenn es um Inline-Equipment geht.
Der Hot Wheels Skate Club e.V. besteht immer noch zu 90% aus begeisterten und engagierten Speedskatern und steht uns mit wertvollem Feedback zum Material zur Seite.
Die Speedskating-Shop / Sportbörse ist immer noch in der Karlstrasse 60a in Villingen-Schwenningen.

Die Marke "Speedskating-Shop"

Speedskating Shop Logo Durch unseren Erfolg im Inline-Bereich, nicht zuletzt durch die hervorragende Beratung, haben wir uns im Jahr 2006 dazu entschlossen, auch nach aussen zu zeigen wie engagiert wir hinter dem stehen, was wir tun.
Deshalb wurde mit der Eintragung von "Speedskating-Shop" als Wort-/Bildmarke beim Deutschen Patent-und Markenamt ein Schritt dazu gemacht, unsere Stellung am Inline-Markt zu festigen und uns gegenüber "Garagenhändlern" mit reinen Online-Shops, mangelnder Beratung und Artikeln bei Online-Auktionshäusern abzugrenzen.
Wir wollen das, was wir machen gut machen und tragen deshalb auch als einziger Online-Shop für Skates und Zubehör in Deutschland das begehrte ® im Logo.

Deshalb...

Inline Speedskating Shop - Winners buy here!Wie Du siehst, wissen wir wovon wir sprechen, wenn wir Dich beraten oder Dir eine Empfehlung geben... denn, wir sind kein reiner Online-Shop, der Dir nur etwas verkaufen will.

Bei uns wirst Du immer so beraten, damit Du optimal trainieren und skaten kannst und natürlich auch Spass an der Sache hast!

Speedskating Shop - Winners buy here!

 

Bilder vom Speedskating-Shop gibt es hier »

Zurück
Parse Time: 0.059s